Ludwig Börne und das Porzellan

15-24 heine-boerne

„Sie haben keinen Begriff davon, liebster Heine, wie man durch den Besitz von schönem Porzellan im Zaum gehalten wird. Sehen Sie z.B. mich, der ich einst so wild war, als ich wenig Gepäck hatte und gar kein Porzellan. Mit dem Besitztum, und gar mit gebrechlichem Besitztum kommt die Furcht und die Knechtschaft.“

Ludwig Börne, zitiert von Heinrich Heine

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.