George Sand: teuflische Drogen

george-sand„Die Grundlage der mallorquinischen Küche ist ohne Zweifel das Schwein, in allen Arten und Anblicken.  Ich bin sicher, dass auf Mallorca mehr als zweitausend Schweinegerichte hergestellt werden und wenigstens so viele Wurstsorten, gewürzt mit soviel Knoblauch, Pfeffer, Paprika und anderen scharfen Gewürzen aller Art, dass es ausreichte, bei jedem Biss das Leben in Gefahr zu stellen.

Wenn auf dem Tisch zwanzig Gerichte erscheinen, die wie ganz normale Speisen aussehen, trauen Sie ihnen nicht, denn es sind teuflische Drogen, vom Teufel höchstpersönlich zubereitet. Schliesslich kommt der Nachtisch, ein Stück Torte, das gut aussieht, mit Fruchtstückchen, die gezuckerte Apfelsinen zu sein scheinen. Nun gut, es ist eine Specktorte mit Knoblauch, mit Stücken tomátigas und Pfeffer, und all das ist mit weissem Salz bestäubt, das man wegen seines unschuldigen Aussehens mit Zucker verwechselt.“

George Sand: Ein Winter auf Mallorca

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.