Anatole France: Nährstoffe aus lebloser Materie

anatole-france„Seit den Zeiten, da unsre Vorfahren auf einem Reisigfeuer Viertel von Bären brieten, im Schutz eines Felsens, haben wir einen wahren Fortschritt in der Küche nicht gemacht. Die Tafel des Königs in Fontainebleau, auf die man einen ganzen Hirschen in seinem zottigen Haar, mit seinem Geweih trägt, bietet dem Blick des Philosophen ein ebenso rohes Schauspiel wie jenes der Troglodyten, die in der Asche kauern und Pferdeknochen benagen ….   Aber eines Tages werden wir uns dieser barbarischen Gewerbe zu entledigen wissen. Wenn wir die im Tierkörper enthaltenen Nährstoffe genau kennen, so wird es möglich werden, dieselben Stoffe aus der leblosen Materie zu ziehen, die sie in reichem Maße liefern wird.“

Anatole France (1844-1924)

Inzwischen sind Forscher in einigen Laboratorien schon recht nah an dieser Vision. Ob´s aber ein Fortschritt ist ?

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Anatole France: Nährstoffe aus lebloser Materie — 1 Kommentar