George Mikes: Schnell zu essen ist barbarisch

„Das amerikanische Kapital baut jetzt an den Straßen Gasthäuser für rasche Mahlzeiten. Rasche Mahlzeiten? Schnell zu essen ist eine barbarische Gewohnheit. Wenn das Essen überhaupt wert ist, gegessen zu werden, dann soll man es nicht schnell essen. Und ist es dazu geeignet, schnell gegessen zu werden, dann läßt man es besser stehen. Schnelligkeit kann beim Reisen wünschenswert sein, nicht beim Essen. Schnell zu essen ist ebenso widersinnig, wie wohlschmeckend zu reisen.“

George Mikes: Komisches Europa – Gesammelte Reiseerfahrungen, Scherz-Verlag 1966

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.