Nina Thomas und Bernd Kliebhan  wünschen viel Spaß beim Anschauen!

Jedes Jahr denken wir Anfang Oktober an ...  Bananen !  Natürlich gibt es dafür einen Grund, und der liegt in Afrika, genauer gesagt in Kamerun.  Im Herbst 1990 war ich für die GTZ als Trainerin beim kamerunischen Fernsehen in Yaoundé.  Der Tag der deutschen Einheit rückte näher und meine Kursteilnehmer wollten von mir genauer wissen, was denn da in Deutschland gerade vor sich gehe. Ich erzählte von der Wende in der DDR und dem Wirtschaftsgefälle zwischen Ost und West. Und erwähnte u.a., dass es in der DDR fast nie Bananen zu kaufen gab. "Wie - keine Bananen? Wovon haben sich die Leute denn ernährt?"  wunderten sich meine Kursteilnehmer.  Dass die DDR-Bürger den Westen toll fanden, weil es dort Bananen gab, war für sie absolut logisch. Und sofort wurde die Wiedervereinigungs-Feier in der deutschen Botschaft umgetauft in "Fête de la Banane".

Der 3.Oktober wird von der deutschen Botschaft in Kamerun seither Jahr für Jahr würdig begangen. Ob der Botschafter dabei allerdings zur "Fête de la Banane" einlädt haben wir nicht herausfinden können.

http://nachbarschaftafrika.blogspot.com/2011/10/feier-zum-tag-der-deutschen-einheit-in.html

Unser Beitrag zum Tag der Deutschen Einheit: Ein Bananen-Rezept:

 

---

Kochbananen-Suppe mit Curry

Kochbananen ("plantains") findet man inzwischen in fast jedem gut sortierten Supermarkt und man kann damit kulinarisch eine Menge anfangen. Dieses Rezept für eine Kochbananen-Suppe mit Curry und Ingwer bringt sofort ein Gefühl von Sonne und Wärme auf den Tisch! Wir brauchen: 3 reife Kochbananen 1 l Gemüsebrühe 1 EL Ingwer, sehr klein gehackt 1 Zwiebel in Scheiben 1 Lorbeerblatt 2 …

Mehr...

---

Und wir bleiben beim Thema "Banane" und bei der "cuisibe camerounais"

---
poulet-arachide006

Hühnerschenkel in Erdnuss-Sauce - Poulet à la sauce d´arachide

Ein Rezept, das ich aus Kamerun von einem Fernsehtraining mitgebracht habe. Eine meiner Kursteilnehmerinnen, Marthe, hatte mich in ihr Dorf mitgenommen, wo mir die Familie als Abschiedsgeschenk ein lebendes Huhn und eine Staude Kochbananen übergab (vom entscheidenden Moment gibt es leider kein Foto - dieses Bild entstand kurz zuvor). In Yaoundé bereitete Marthe daraus ein köstliches Gericht und schrieb mir …

Mehr...

---

GUTEN APPETIT !

---

Sie wollen in das Archiv unserer bereits verschickten Newsletter hineinschauen?  Dann ein beherzter Klick  HIERHIN .  Und auch in der Rubrik "Gastro-Zitat der Woche" hat sich einiges angesammelt. Reinschauen lohnt sich!  >  http://ninas-kochlust.de/category/gastro-zitate

---