Rosenkohlgratin – mit und ohne Fleisch

Eigentlich mag ich den Winter nicht besonders. Doch da gibt es etwas, das mich mit Kälte und grauem Himmel versöhnt: es ist die Zeit des Kohls. Aus allen Kohlsorten kann man wunderbare Gerichte kochen und man muss sich dabei nicht nur an Altbewährtes halten sondern kann auch Neues ausprobieren und experimentieren. Hier zwei Varianten eines Rosenkohl-Gratins: mit Fleisch und vegetarisch. Beide haben uns sehr gut geschmeckt.

Rosenkohlgratin mit Kasseler

Wir brauchen:

  • 500 g Rosenkohl
  • 300 g Kartoffeln
  • 150 g Kasseler
  • etwas Butter
  • 200 ml Schmand (Sauerrahm)
  • 4 Eier
  • 100 g geriebene Käse
  • Muskat, Salz, Pfeffer, gemahlene Senfsaat

Und so geht´s:

  • Rosenkohl putzen und halbieren
  • Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden
  • Kartoffeln in Salzwasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht den Rosenkohl hinzugeben. Etwa 8 Minuten garen lassen. Der Rosenkohl sollte dann noch bissfest sein.
  • Kartoffeln und Rosenkohl abgießen
  • Kasseler in Würfel schneiden und mit dem Gemüse vermischen
  • Die Mischung in einer mit etwas Butter ausgestrichene feuerfeste Form geben
  • Schmand und Eier verrühren, mit Muskat, Salz, Pfeffer und Senfsaat abschmecken und über den Rosenkohl-Kartoffel-Mischung geben
  • Geriebenen Käse darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei Umluft 45 Min. bei 180 Grad backen

Dazu schmeckt Salat sehr gut!

Rosenkohlgratin vegetarisch

Zutaten:

  • 500 g Rosenkohl
  • 250 g Kartoffeln
  • 60 g getrocknete Tomaten
  • 30 g Haselnüsse
  • 200 ml Schmand (Sauerrahm)
  • 4 Eier
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma,  Salz
  • 100 g Scamorza

 

Und so geht´s:

  • Rosenkohl putzen und halbieren
  • Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden
  • Kartoffeln in Salzwasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht den Rosenkohl hinzugeben. Etwa 8 Minuten garen lassen. Der Rosenkohl sollte dann noch bissfest sein.
  • Kartoffeln und Rosenkohl abgießen
  • getrocknete Tomaten in Stücke schneiden
  • Haselnüsse anrösten und grob hacken
  • Tomaten und Haselnüsse mit dem Gemüse vermischen
  • Die Mischung in einer mit etwas Butter ausgestrichene feuerfeste Form geben
  • Schmand und Eier verrühren, mit Paprika, Kurkuma und  Salz abschmecken und über den Rosenkohl-Kartoffel-Mischung geben
  • Scamorza-Scheiben  darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei Umluft 45 Min. bei 180 Grad backen

Eventuell beim Essen  mit etwas Worcestersauce würzen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.