Blutorangen-Tarte mit Mandelcreme

„Tartes rustiques“ sind im Trend –  Tartes, die ohne Backform auf Backpapier gebacken werden. Umgeschlagene Ränder geben Halt und verhindern, dass der Belag teilweise davonläuft.

Die Basis ist ein Mürbeteig, der süß oder salzig sein kann und den man mit allem belegen kann, was einem einfällt. Meine salzigen Tartes mit Feigen, Ziegenkäse und Salbei  oder Rote Bete – Ziegenkäse – Salbei  kamen überall gut an. Heute möchte ich eine süße Variante vorstellen.

Für die Blutorangen-Tarte mit Mandelcreme brauchen wir  (für 6-8 Personen):

für den Mürbeteig:

  • 150 g Butter, Zimmertemperatur
  • 60 g gemahlene Haselnüsse
  • 85 g Speisestärke
  • 120 g Puderzucker
  • 290 g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 2 kleine Eier (ca 80 g)

 

für die Mandelcreme und den Belag:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter, Zimmertemperatur
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Speisestärke
  • evtl. ein Schuss Eierlikör oder Orangenlikör
  •  3 Blutorangen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • etwas Rohrzucker
  • Mandelblättchen zum Dekorieren

 

Und so geht´s:

Wir beginnen mit dem Mürbeteig. Rechtzeitig anfangen – der Teig muss zwei Stunden kaltstehen!

Butter in der Küchenmaschine schaumig rühren und unter ständigem Rühren  Haselnüsse, Puderzucker und Speisestärke zugeben. Dazu eine Prise Salz.  Ein Ei und die Hälfte des Mehls eine Minute lang einrühren, dann das zweite Ei und das restliche Mehl dazugeben und das Ganze zu einem glatten Teig kneten.  Den Teig in Folie einschlagen und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Während der Teig im Kühlschrank vor sich hinkühlt können wir uns an die Mandelcreme machen:

Butter, Puderzucker und gemahlene Mandeln in der Küchenmaschine verrühren. In die glatte Masse die Eier und die Speisestärke einrühren (etwas Eigelb zum Bestreichen aufheben). Evtl. einen Schuss Orangen- oder Eierlikör zugeben.  Die Creme  gut aufschlagen und dann kaltstellen (für mind. 30 Min.).

Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Mürbeteig auf Backpapier ausrollen und mit der Mandelcreme bestreichen. Dabei einen Rand von ca. 4 cm freilassen.  Die Orangenscheiben auf der Creme drapieren und den Teigrand umschlagen.  Den Rand mit Eigelb bestreichen (wenn man vergessen hat, etwas Eigelb aufzuheben kann man auch Milch nehmen). Die Tarte mit etwas Rohrzucker bestreuen.

Auf dem Backpapier auf einem Backblech ca. 40 Min. backen. Abkühlen lassen. Vor dem Servieren die Stücke mit Mandelblättchen bestreuen.  Guten Appetit!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Blutorangen-Tarte mit Mandelcreme — 3 Kommentare

  1. Hallo Nina
    Hätte ich Blutorangen oder Orangen im Haus gehabt, hätte ich diese köstlich ausschauende Tarte sicher sofort nach gemacht.
    So habe ich sie für die nächste sonntags Einladung auf dem Schirm !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.