Das „Parmigiano Reggiano Food Lab“

Seit mindestens 800 Jahren wird in Norditalien ein Hartkäse produziert, den sicherlich jeder Freund der italienischen Küche kennt. Der „Parmigiano Reggiano“ wird in einem eng begrenzten Gebiet nach strengen Vorgaben produziert, über die das Consorzio del Fromaggio Parmigiano Reggiano wacht. Und natürlich rührt das Consorzio emsig die Werbetrommel für den „einzig wahren Parmesankäse“.

Kulinarisch wird der Parmesan vor allem in traditionellen italienischen Gerichten verwendet – gerieben auf Pasta oder in Risotto. Doch da geht noch mehr, meint das Consorzio und lädt deshalb von Zeit zu Zeit Köche ein, ganz neue, möglichst ausgefallene  Rezepte mit Parmigiano zu erfinden.

Im August 2018 organisierte die Agentur Gourmet-Connetion im Frankfurter Hotel „Jumeirah“ ein „Parmigiano Reggiano Food Lab“ als Experimentierfeld für junge kreative Köche. Einen Nachmittag lang konnten sie in der Küche des Hotelrestaurants „Max on One“ neue Ideen zum Thema „Parmesan“ auf den Teller bringen. Eine spannende Sache, wie Ihr in dem Video sehen könnt.

Viele Informationen über Parmigiano gibt es auf der Homepage des Consortio: https://www.parmigianoreggiano.com
– dabei auch viele interessante Rezepte :
https://www.parmigianoreggiano.com/taste/recipes/default.aspx

Beim Food Lab in Frankfurt machte auch der Blogger Florian Dehnhard (dreamsonaplate.com) mit und präsentierte ein sehr delikates Parmesan-Eis. Das Rezept gibt´s in seinem Blog: http://dreamsonaplate.com/parmesan-eis/

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.