Kartoffelpuffer mit Apfelkompott

Äpfel und Kartoffeln aus dem eigenen Garten. 

Da musste ich mich doch zum ersten Mal in meinem langen Kochleben an Kartoffelpuffern versuchen. Meine Kölner Mutter hat sich immer geweigert, sie zuzubereiten. Sie wollte sich nicht die Finger aufreißen und außerdem fand sie, dass die ganze Wohnung danach riecht.

Die geschälten Kartoffeln habe ich mit der Maschine gerieben und beim Braten die Dunstabzugshaube angemacht… Das Apfelkompott habe ich nur mit etwas Zucker und ohne Gewürze gekocht. Die Äpfel waren so aromatisch. Den Kartoffelteig mit kleingeschnittener Zwiebel, Ei und Mehl gemischt und in Ghee ausgebraten. Nacheinander gebraten und warm gehalten. Schmeckten gut, normal, aber nicht so, dass ich sie öfter machen würde. Mein Mann mag da anderer Meinung sein…

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.