Rhabarber-Tarte Tatin

Zum folgenden Rezept gibt es eine einfachere Version – Tarte Tatin“ aus der Pfanne.
Etwas weniger Arbeit bei gleichem  Geschmack!
http://ninas-kochlust.de/rhabarber-tarte-tatin-2-0-aus-der-pfanne

„Tarte Tatin“ ist eigentlich ein Apfelkuchen (angeblich von den Schwestern Tatin im 19. Jahrhundert erfunden). Für das Original-Rezept braucht man Äpfel – es passt also nicht in den Frühling, falls man saisonale Produkte verwenden möchte.
Doch die Idee der „Tarte Tatin“ – nämlich Obst in einer Karamellschicht anzuordnen, mit Blätterteig zu überdecken und dann „kopfüber“ zu backen – geht auch mit Rhabarber. Das Ergebnis ist köstlich.

Wir brauchen:

 

  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 270 g Butterblätterteig

 

Und so geht´s:

Rhabarber schälen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden.

Zucker in Topf erhitzen, wenn er am Rand schmilzt Butterstückchen hinzugeben. Verrühren, bis eine glatte, braune Masse entsteht.

Heiß in einer ausgebutterte Tarteform geben und schnell verstreichen.  Rhabarberstückchen darauf verteilen.

Blätterteig auf die Form legen und dam Rand festdrücken. Mit einer Gabel einstechen.

Bei 200 Grad im vorgehizten Backofen 30 Min. backen.

Ein paar Minuten abkühlen lassen, dann stürzen.

Lauwarm mit Vanilleeis servieren.

Guten Appetit!

Unser Tipp: vor dem Nachkochen das Video anschauen – da wird alles im Detail genau erklärt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.