Rhabarber-Tarte Tatin 2.0 aus der Pfanne

Die „Tarte Tatin“ ist eigentlich ein Apfel-Rezept. Doch dieses wunderbare Dessert funktioniert auch mit Rhabarber. Vor Kurzem habe ich in diesem Video gezeigt, wie es geht:

Inzwischen ist eine neue Idee hinzugekommen (deshalb 2.0) : Statt in einer Tarte-Form kann man die Rhabarber-Tarte auch in einer unbeschichteten Pfanne backen (ich habe ein französische Pfanne von All-Clad genommen). Damit spart man sich das Umgießen des flüssigen Karamell. Ansonsten geht es genauso: das Obst wird in einer Karamellschicht angeordnet, mit Blätterteig überdeckt und dann „kopfüber“ gebacken.

Wir brauchen:

ca 500 g Rhabarber
100 g Zucker
50 g Butter
ca 200 g Butterblätterteig

Und so geht´s:

Rhabarber schälen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden.

Zucker in Pfanne erhitzen, wenn er am Rand schmilzt Butterstückchen hinzugeben. Verrühren, bis eine glatte, braune Masse entsteht.

Rhabarberstückchen darauf verteilen.

Blätterteig darüber legen und am Rand festdrücken. Mit einer Gabel einstechen.

Bei 200 Grad im vorgehizten Backofen 30 Min. backen.

Ein paar Minuten abkühlen lassen, dann stürzen.

Lauwarm mit Vanilleeis servieren.

Guten Appetit!

Unser Tipp: vor dem Nachkochen das Video anschauen – da wird alles im Detail genau erklärt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.