Dieser Rotkohlsalat ist genau richtig im Winter, schmeckt ein bisschen nach Glühwein. Ein halber Rotkohl wird dünn gehobelt (das geht natürlich super auf meiner Berkel),  gewaschen und abgetropft.

Die Marinade macht einige Arbeit, aber es lohnt sich. 100ml Portwein, 200ml Rotwein und 125 ml Gemüsebrühe werden mit 1 Zimtstange, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 1EL Puderzucker und 1 EL auf ca 100 ml eingekocht und abgesiebt.

Dann kommt die abgeriebene Schale von einer Bio-Orange dazu und 1 EL geriebener Ingwer. Die Soße  wird mit Salz, Pfeffer und 2 EL gutem Balsamico abgeschmeckt und zum Schluss kommt noch Öl dazu, Walnussöl oder Sesamöl und Olivenöl, insgesamt ca 5 EL. Nun das Kraut leicht salzen und die Marinade darüber geben.

Mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen. Mit Orangenfilets anrichten. Uns hat der Salat am nächsten Tag am besten geschmeckt.

Print Friendly, PDF & Email
Würziger Rotkohlsalat

Beitragsnavigation