Zwiebel-Polenta-Auflauf


Salbei ist ein wundervolles Kraut – finden wir. Dieser Duft ist einfach betörend.  Leider gibt es nicht allzuviele Gerichte, in denen Salbei gut zur Geltung kommt.

Hier ein vegetarisches Gericht für alle Freunde von Zwiebeln, Polenta und natürlich … Salbei!

Wir brauchen (für 6 Personen):

  • 700 g rote Zwiebeln, geviertelt
  • 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • Blätter von 1 Bund Salbei
  • Nadeln von 3 Zweigen Rosmarin
  • 4 EL Olivenöl
  • 40 g Parmesan, frisch gerieben
  • 200 g Hartkäse, frisch gerieben
  • 2 EL Crème fraîche oder Schmand
  • schwarzer Pfeffer, grob geschrotet
  • grobes Meersalz
  • 250 g Polenta
  • 500 ml Wasser
  • 600 l Milch
  • Salz
  • Muskat

 

Und so geht´s:

  • Öl in Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 20 Min. bei mittlerer Hitze garen. Die Zwiebeln sollen nicht braun werden! Nach gut 15 Min. Salbei und Rosmarin zugeben.  In der Pfanne abkühlen lassen.
  • Kleinere Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  • Milch und Wasser in Topf geben, Muskatnuss und Salz dazu – dann erhitzen. Polenta einrühren und Hitze reduzieren. Polenta 10 Minuten quellen lassen, dabei immer wieder mit einem Holzlöffel umrühren.
  • Parmesan  in Polenta einrühren, abschmecken.  Polenta in Auflaufform gießen und glatt streichen.
  • Crème fraîche auf der Polenta verstreichen und etwa 140 g Hartkäse darüber verteilen.
  • Zwiebel darüber geben und mit dem restlichen Käse bestreuen. Pfeffer obendrüber.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15-20 Minuten goldbraun backen (Ober- und Unterhitze  – besser keine Umluft)
  • In 6 Stücke schneiden, mit Meersalz würzen und servieren. Grüner Salat passt gut dazu.
  • Tipp für Nicht-Vegetarier: Der Auflauf schmeckt besonders kräftig, wenn die Zwiebeln vor dem Backen  noch  mit etwas Bacon, Chorizo oder Bacon Jam gewürzt werden.

 

Guten Appetit!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.