Käsewähe (Chäswaie) mit Schabzigerklee – original und vegetarisch


Ein altes Schweizer Familienrezept, das mich vor vielen Jahren aus dem Freundeskreis erreicht hat und das seither zum festen Küchenrepertoire gehört. Schmeckt hervorrragend, ist aber absolut nichts für Kalorienzähler ;-))

kaesewaehe-rezeptDas Originalrezept, das von einer alten Nachbarin einer Freundin am Züricher See stammt, habe ich leicht modifiziert: Ziegenkäse ist im Original nicht vorgesehen, passt aber sehr gut, finde ist. Als zusätzliches Gewürz bringt Schabzigerklee eine besondere Note hinein. Und mit Walnüssen ist auch eine vegetarische Variante möglich – sogar in derselben Form.

Das Grundrezept für 4-6 Personen

Zutaten

  • 1-2 Eier (je nach Größe)
  • 100 g Dörrfleisch (ohne Schwarte gewogen)      /   alternativ in der Veggie-Variante  80 g angeröstete Walnüsse
  • 200 ml süße Sahne
  • 300 g Emmentaler und Gruyère,  gerieben
  • 60 g weicher Ziegenkäse, in Stücken  (wer´s mag, kann man auch weglassen)
  • 1 Rolle frischer Blätterteig  (270 gr)
  • etwas  Butter
  • 1-2 TL Schabzigerklee  (alternativ etwas geriebener Muskat – Vorsicht: nur wenig verwenden)
  • 1 TL Speisestärke

 

Und so geht´s

  • Dörrfleisch in Würfel schneiden und in heißer Pfanne auslassen,  abgießen, abkühlen lassen
  • für die Veggie-Variante:  Walnüsse in Pfanne anrösten
  • Emmentaler und Gruyère reiben und mit Sahne und Eiern verrühren
  • Speisestärke und Schabzigerklee hineinrühren
  • 28cm-Form mit Butter ausstreichen und mit Blätterteig auslegen
  • Blätterteig mit Gabel einstechen
  • Dörrfleisch-Würfel und/oder Walnüsse und Ziegenkäse darauf verteilen  (wenn in einer Form die Original- und die Veggie-Variante entstehen sollen kommen auf die eine Hälfte Dörrfleisch und auf die andere Hälfte Walnüsse)
  • Käsemasse gut darauf verteilen
  • bei ca 170 Grad etwa 20-25  Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist
  • vor dem Aufschneiden etwas abkühlen lassen

schmeckt lauwarm am besten. Dazu ein schöner Salat

Falls was übrig bleiben sollte:  Käsewähe kann man sehr gut am nächsten Tag in der Pfanne heiß machen. Schmeckt mindestens genauso gut!

Mehr zu Schabzigerklee ist hier nachzulesen :  https://de.wikipedia.org/wiki/Schabzigerklee

 

 

Kommentare

Käsewähe (Chäswaie) mit Schabzigerklee – original und vegetarisch — 3 Kommentare

  1. was kann man anderes als Gewuerz nehmen wir sind in der USA und kennen kein
    Schwabzigerklee, bitte sagen sie mir das denn ich habe in ein paar tagen ein Luncheon und wuerde das gern machen. Danke im voraus !
    Dagmar

    • ein wenig Muskat ist auch gut. Aber wirklich sparsam! Muskat ist in höherer Dosierung giftig.

  2. Wie gut, dass wir gerade gegessen haben, bei dieser Wähe läuft einem das Wasser im Munde zusammen.
    Und mit dem Schabzigerklee bestimmt besonders fein … ich mag den Duft von diesem Gewürz sehr.
    Danke fürs Rezept + Gruß aus NRW
    Margot S.