„Eggs Benedict“ mit Räucherlachs

„Eggs Benedict“ sind ein Klassiker der gehobenen Frühstücks-Gastronomie. In diesem Video stelle ich zwei Varianten vor: eine „internationale“ Zubereitungsart mit Räucherlachs. Und eine hessische Version: statt Lachs ein Stück Vogelsberg-Forelle. Und statt Sauce hollandaise „Grie Soß“. Beides schmeckt toll! Aber wie nennen wir die Hessen-Variante? „Eggs Bonifaz“? Vorschläge sind willkommen!

Zu den „Klassischen“ Eggs Benedict gehören Bacon oder gekochter Schinken. Mit Lachs werden sie oft Eggs Atlantic, Eggs Hemingway oder Eggs Royale genannt.  (Wer es ganz genau wissen will wird hier fündig: https://de.wikipedia.org/wiki/Eier_Benedic)

„Eggs benedict“ mit Räucherlachs (für 2 Pers.)

So geht´s:

  • 2 halbe dünne Brötchen toasten  (im Original englische Muffins)
  • mit 80 g Bio-Räucherlachs und etwas Blattspinat belegen
  • 2 pochierte Eier (s.u.)  darauf
  • mit reichlich Sauce hollandaise (s.u.) überziehen
  • mit etwas Schnittlauch oder Kresse garnieren

„Eggs Bonifaz“ mit Vogelsbergforelle

„Eggs Bonifaz“ – So geht´s:

  • 2 halbe dünne Brötchen toasten
  • mit 80 g geräucherten Forellenfilets  belegen
  • 2 pochierte Eier (s.u.)  darauf
  • mit reichlich Frankfurter Grüner Sauce („Grie Soß“  (s.u.) überziehen

 


POCHIERTE EIER

  • 1 -2 Liter Wasser mit einem kräftigen Schuss Essig bis zum Siedepunkt erhitzen
  • Wasser mit einem Löffel oder Schneebesen in Drehung versetzen, so dass in der Mitte des Topfs ein Strudel entsteht
  • Ei (möglichst frisch) vorsichtig aufschlagen – das Eigelb muss ganz bleiben – und mit einer Tasse oder einem Schöpflöffel in den Strudel gleiten lassen
  • 3-4 Minuten ziehen lassen -nach 3 Minuten ist das Innere noch flüssig.

Wie pochierte Eier gemacht werden zeigt auch sehr gut unser Video „Bärlauchbutterbrot mit pochiertem Ei“ > KLICK !


SAUCE HOLLANDAISE nach Tim Mälzer

Wir brauchen:

  • 3 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Schmand (oder Crème fraiche oder Saure Sahne)
  • 175 g Butter
  • Salz + Pfeffer

 

Und so geht´s :

  • Eigelb, Zitronensaft und Salz in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren
  • Butter schmelzen und langsam in das Eigelb laufen lassen. Dabei weiter mit dem Mixer pürieren, bis eine dicklich-cremige Konsistenz erreicht ist
  • Schmand hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken

 


 
Für die Frankfurter Grüne Sauce („Grie Soß“) gibt es viele verschiedene Rezepte (von denen die meisten für sich in Anspruch nehmen, das einzig „wahre“ für diese regionale Spezialität zu sein). Einen ganz guten Überblick über die verschiedenen „Schulen“ bekommt der kulinarisch Interessierte in Wikipedia:

„In die Frankfurter Grüne Soße (mundartlich Grie Soß oder Grie Sos) gehören traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Die Saison beginnt traditionell am Gründonnerstag und dauert bis zum ersten Frost im Herbst. Die beste Qualität haben die Kräuter im Allgemeinen im Mai.

Zur Zubereitung werden die Kräuter sehr fein gewiegt, mit saurer Sahne, Creme fraiche oder Schmand und eventuell hartgekochtem Eigelb verarbeitet, bei einigen Varianten durch ein Sieb gestrichen (selten) und mit Öl, Essig, Zitrone, Salz und Pfeffer aufgeschlagen. Je nach Rezept können noch andere Zutaten wie Schalotten, Zwiebeln, Knoblauch, Senf und Joghurt hinzugegeben werden. Meist wird darauf verzichtet, die Soße zu passieren, weil der intensive Kräutergeschmack dadurch verloren geht. Das Eigelb kann entfallen oder durch gehacktes oder gevierteltes gekochtes Ei ersetzt werden, das am Ende zugegeben wird. In manchen Varianten wird teilweise auch als Grundlage Quark oder Joghurt verwendet, um das Gericht kalorienärmer zuzubereiten. Zur Frankfurter Grünen Soße reicht man gekochte Kartoffeln und hartgekochte Eier. Häufig wird die Sauce auch als Beilage zu gekochter Ochsenbrust, Tafelspitz oder Fisch gereicht.“ (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Gruene_Sauce)

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.