Olivenöl im Dessert?

windbeutel4Bei Olivenöl denkt man wohl zu allerletzt an Nachtisch. Und doch …

Leonardo Brunetti hat uns gezeigt, wie gut Olivenöl in Feingebäck wie Windbeuteln verwendet werden kann. Sieht nicht nur toll aus sondern schmeckt auch hervorragend zu süßen Füllungen.

Wer also warum-auch-immer Butter vermeiden will: hier ist die Alternative.

 

Brandteig mit Olivenöl

Zutaten

  • 0,5 l Wasser
  • 0,2 l Olivenöl
  • 300 gr Mehl
  • 7 – 9 Eier
  • eine Prise Zucker
  • eine Prise Salz

 

Und so geht´s :

  • Wasser und Olivenöl aufkochen
  • Mehl einrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist
  • Eier nacheinander einrühren, bis der Teig glänzend ist (mit dem Holzlöffel, nicht dem Schneebesen – bei Einsatz der Küchenmaschine Knethaken verwenden)
  • Teig mit einer Spritztüte portionsweise auf ein Backblech geben und bei 160 Grad ca. 30 Min. backen. Keine Umluft!
  • Die Windbeutel mit Vanille-Crème füllen

 

Wenn es Profiterolles werden sollen mit  Crème patissier füllen und in Schoko-Sauce eintauchen

profiterolles2 windbeutel2

Rezept:  Leonardo Brunetti / Villa Elisabetta, Collemezzano

http://www.agrihotel-elisabetta.it/de

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Olivenöl im Dessert? — 2 Kommentare

  1. Wir lieben einen Mandelkuchen aus Portugal, der auch mit Olivenöl gebacken wird. Sehr lecker 🙂
    Schöne Grüße vom Rhein,
    Margot S.