Reichspostbitter aus Bad Homburg

Eigentlich bin keine große Freundin von Kräuterlikören. Doch in Bad Homburg bin ich vor einiger Zeit auf ein Getränk gestoßen, das mich wirklich überzeugt hat: der Reichspostbitter. Dieser Kräuterlikör schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch eine interessante Geschichte. 1843 „erfand“ der Bad Homburger Fritz Scheller diesen Drink, um die Gründung der Reichspost gebührend zu feiern. In den folgenden Jahrzehnten, als Bad Homburg ein beliebtes Reiseziel des europäischen Hochadels wurde, galt der Reichspostbitter mit seinen 43 Zutaten als „Wundermittel“ gegen alle möglichen Unpässlichkeiten. Doch nach dem Ende der Monarchie in Deutschland geriet er in Vergessenheit, bis ihn 2008 Stefan Alles und seine Partnerin Heike Jung aus seinem Dornröschenschlaf holten.

Noch ein rechtlicher Hinweis: Es handelt sich hier um einen redaktionellen Beitrag, der meine private Meinung wiedergibt, ohne irgendeinen werblichen Hintergrund. Nun ist leider juristisch strittig, wann Blog-Beiträge als „Werbung“ gelten und entsprechen zu kennzeichnen sind.  Wer es genau wissen will kann es hier nachlesen:

https://www.it-recht-kanzlei.de/influencer-werbung-faq.html

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.