Bärlauch-Spargel-Risotto

Zum Frühjahr gehört für uns Spargel, der nun von Woche zu Woche in größeren Mengen angeboten wird. Und genauso freuen wir uns über den Bärlauch, der in den Wäldern bei uns in der Wetterau jetzt reichlich zu ernten ist. Das Schöne dabei: Spargel und Bärlauch ergänzen sich geschmacklich wirklich gut, wie in diesem Rezept:

Bärlauch-Spargel-Risotto

Wir brauchen (für 2 Personen):

  • 160 g Reis (Arborio oder Cannaiolo)
  • 5 Stangen Spargel
  • 5 TL Bärlauch-Pesto (gehackter Bärlauch in Olivenöl)
  • 2 EL Olivenöl
  • ca 1/2 l Brühe (Spargel – und/oder Gemüsebrühe)
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 30 g Butter
  • ca 4 EL geriebenen Parmesan
  • 1 großen  Schuss Apfelwein zum Ablöschen

 


Und so geht´s:

Spargel in Stücke schneiden, Spitzen beiseite stellen.  In kochendem Salzwasser 10-12 Min. „al dente“ garen  (Spitzen später hinzugeben, die brauchen nicht so lang).

Spargelwasser beim Abgiessen auffangen – brauchen wir später noch!

Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen und die gehackte Zwiebel darin anschwitzen.

Reis hinzugeben und unter Rühren glasig dünsten.

Mit Apfelwein ablöschen.  1 Kelle Spargelwasser nach und nach zugeben, unter ständigem Rühren köcheln lassen. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen erneut  Brühe hinzugeben, rühren  und köcheln lassen. Den Vorgang wiederholen, bis der Reis im Inneren noch etwas Biss hat (dauert im Ganzen etwa 18 bis 20 Minuten).

Bärlauch-Pesto zugeben und unterrühren. Spargel-Stücke hinzugeben, umrühren.

Butter und Parmesan hinzugeben und unterrühren.  Abschmecken, bei Bedarf nachsalzen.

Der Risotto sollte relativ flüssig sein („a l´onda“) – nach Bedarf also Brühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Beim Anrichten die Spargelspitzen auf den Risotto drapieren und mit Bärlauchblättern dekorieren.

Technisch probiere ich bei meinen Videos ja gern immer wieder mal was Neues aus. Gedreht habe ich dieses Video mit dem iPhone. Als Stativ diente eine Ölflasche 😉

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.