Zucchini-Gratin – Wenn die Zucchini-Schwemme im Garten beginnt …

Im Garten wachsen die Zucchini in diesen Tagen in atemberaubendem Tempo. Und eh man sich versieht sind einige Exemplare über die kulinarisch optimale Größe hinausgewachsen. Hier ein einfaches Rezept, wie zu groß geratene Zucchini wohlschmeckend verwendet werden können.  Eine besondere Note bekommt das  Gratin, wenn der Masse mit  Schabzigerklee gewürzt wird.

Zucchini-Gratin

Zutaten:

  • 2 kg Zucchini
  • 200 gr Frischkäse
  • 180 gr. geriebenen Emmentaler
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Mondamin
  • Muskatnuss  oder 1 TL Schabzigerklee
  • Pfeffer, Salz

 

So geht´s:

  • Zucchini grob raspeln (bei größeren Exemplaren vorher die Kerne entfernen) und mit einer Kartoffelpresse oder einem Tuch ausdrücken
  • mit Frischkäse, geriebenem Käse, einem Schuss Olivenöl und den Eiern in der Küchenmaschine verrühren
  • 1 TL Mondamin hinzugeben
  • mit geriebener Muskatnuss oder Schabzigerklee würzen und mit Pfeffer und Salz abschmecken
  • in eine Form geben (kann ungefettet sein) und bei 200 Grad im Backofen ca. 30 Min. goldbraun werden lassen
  • Schmeckt heiß, lauwarm oder kalt – ganz nach Belieben

zucchini-muffins1 zucchini-muffins5

Das Zucchini-Gratin  kann man natürlich auch in kleinen Förmchen als „Zucchini-Muffins“ backen – macht sich sehr gut als Vorspeise oder kleiner  Snack!.

zucchini-gratin-rezept

Das historische Original-Rezept


Für Eilige: Das „Zucchini-Gratin“ in der Kompaktversion (0´55″)


zucchini

 

Die Ernte von zwei Tagen. Es gab kaum Schnecken in diesem trockenen Frühjahr und so haben alle 6 Pflanzen überlebt.  Und nun stellt sich Tag für Tag die Frage, was mit dieser Zucchini-Flut sinnvoll angestellt werden sollte.  Zeit zum experimentieren:   gefüllte Zucchiniblüten z.B.  –  sehr erfreulich und ausbaufähig!


zucchiniblueten1a zucchiniblueten2a zucchiniblueten4


auch sehr gut:  Zucchini-Frittata.  Hier geht´s zum Rezept > Frittata

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Zucchini-Gratin – Wenn die Zucchini-Schwemme im Garten beginnt … — 4 Kommentare

  1. Hallo,

    Das sieht alles sehr gut aus.
    Leider versteht man nichts die Musik ist sehr laut.

    Würde das Rezept gerne nachkochen.

    • Wir experimentieren noch mit verschiedenen Videoformaten – mit und ohne Kommentar, mit verschiedenen Musiken etc. Tut uns leid, wenn das zu Irritationen führt. Und wie ich gemerkt habe klingt der Ton bei uns manchmal auch sehr anders als unterwegs auf einem iPhone – da müssen wir noch herausfinden, woran das liegt. Danke für das Feedback – wir arbeiten dran!

    • eine Frage zu unserem Ton-Problem: ist die Musik zu laut in diesem Video? > https://youtu.be/RxYpb0cCHJc ( Zucchini-Gratin / Ninas Kochlust Aug. 2015)
      oder in diesem ? > https://youtu.be/PXFowhbMziE ( Zucchini-Gratin / Kompaktversion ). Die Kompaktversion ist als reines Musik-Video gedacht, aber irritierenderweise hört man ab und zu etwas Sprache im Hintergrund. Das erste Video, die moderierte Langversion, klingt beim mir gut und die Musik ist dezent im Hintergrund. Aber vielleicht passiert da auf den Verbreitungswegen irgendwas Eigenartiges. Bei anderen Videos haben wir da schon überraschende Effekte erlebt.

  2. Hallo, Nina,
    ein tolles Rezept. Habe schon öfter Zucchini-Puffer gemacht. Die fielen jedoch manchmal beim Wenden auseinander. Bei Deinem Gericht ist dieMasse viel kompakter und es ist auch einfacher, das Gericht auf den Teller zu bekommen. Das mit dem Ausdrücken und damit Trocknen der Zucchinimasse ist wohl das A und O bei diesem Rezept.
    Werde es demnächst gleich mal probieren.
    Gruß Edeltraud