Zucchini-Suppe mit Chorizo-„Crunch“

Die beste Zucchini-Suppe, die ich kenne. Das Rezept habe ich in dem Blog „Valentinas Kochbuch“ gefunden. In Valentinas Blog geht es um neue  Kochbücher, aus denen jeweils 3 Rezepte vorgestellt werden. Das Rezept für die Zucchini-Suppe stammt von Steffen Henssler (aus dem Buch „Schnell, schneller, Henssler!“) und wurde von mir etwas modifiziert:  Ich finde, dass angebratene Chorizo-Stücke dieser Suppe noch einen sehr interessanten „Crunch“ hinzugeben.

Wir brauchen (für 6 Pers.):

  • 1200 g Zucchini (entkernt und in Stücke geschnitten)
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Butter
  • 1 großer Schuss Olivenöl
  • 1 Liter  kräftige heiße Gemüsebrühe
  • 250 g Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Messerspitze Zucker
  • Saft von 1 Zitrone

Zum Servieren:

  • 100 g Parmesan, gehobelt
  • 1 Strauß glatte Petersilie, grob gehackt
  • 150 g Chorizo picante

 

Und so geht´s:

Gemüse vorbereiten: Zucchini entkernen, in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinhacken.

Chorizo in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und vierteln. Die Stücke in einer Pfanne bei kleiner Hitze auslassen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Olivenöl und Butter in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig werden lassen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und raspeln  (Die Kartoffeln sollen nicht lange stehen – sie werden dann braun).  Kartoffeln zu den glasigen Zwiebeln geben, unterrrühren und etwas anbraten. Dann die heiße Gemüsebrühe zugeben. Bei geschlossenem Deckel 10 Min. kochen.

Zucchiniwürfel dazugeben und kochen, bis sie weich sind (5-10 Min).

Herd ausstellen. Sahne in die Suppe geben und mit dem Mixstab fein pürieren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft.

Beim Servieren die Suppe auf dem Teller mit Parmesanhobeln, Petersilie und Chorizo-„Crunch“ bestreuen.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.