„Forellengestöber“ – Tatar von der Räucherforelle

Geräucherte Forellen aus dem Vogelsberg kommen bei uns immer wieder auf den Tisch. Im Rewe Landmarkt hier in Butzbach bekommt man die frisch direkt vom Erzeuger. Und damit kann man kulinarisch Einiges anstellen …

Eine bei uns inzwischen sehr beliebte Kreation haben wir „Forellengestöber“ genannt:

Die Zutaten:

  • 2 Forellenfilets, geräuchert
  • 1/2 Becher Schmand (für Nicht-Hessen: das ist Sauerrahm)
  • 1 Schalotte
  • 1/4 Salz-Zitrone  (kommt aus Marokko, gibt´s in Delikatess-Läden oder im Internet. Alternativ kann man auch Zitronenschale und etwas Zitrone nehmen)
  • 3 Zweige Dill
  • 1 Schuss Pernod
  • Salz (wenig), Pfeffer

 

und so geht´s:

  • Dill, Schalotte und Salz-Zitrone kleinschneiden
  • Forellenfilets in Schüssel zerdrücken und mit Schmand verrühren
  • Schalotte, Salz-Zitrone und Dill nacheinander zugeben und verrühren
  • Ein Schuss Pernod hinzu, (wenig) Salz und Pfeffer – alles verrühren
  • Mit Folie abdecken und eine Stunde im Kühlschrank stehen lassen
  • Mit Salat servieren –  schmeckt auch sehr gut auf Kräckern!

 

 
Hier noch einmal das Rezept in der Kompaktversion:

 

 

Kommentare

„Forellengestöber“ – Tatar von der Räucherforelle — 2 Kommentare

  1. Super! Ihr habt sooooooo tolle Rezepte und eine so nette Art, sie unter die Leut zu bringen!
    Viele liebe Grüße
    von Michaele