Topinambur-Suppe

Wer etwas Platz im Garten hat sollte über Topinambur nachdenken. Zugegeben, die Pflanzen  werden ziemlich groß und sie haben die Tendenz, sich auszubreiten.  Doch dafür liefern sie den ganzen Winter über ihre Knollen, aus denen sich einige nette Gerichte kochen lassen.

Wie zum Beispiel diese Topinambur-Suppe, die uns sehr gut geschmeckt hat:

Wir brauchen:

  • 1 kg Topinambur  – geschält und in kleine Stücke geschnitten –
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 l Brühe (Gemüse, Huhn oder Rind)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 1/2 EL Curry / mittelscharf oder scharf
  • Muskat, frisch gerieben
  • 1 gute Prise Zimt
  • 600  ml Kokosmilch
  • Kokosöl zum Anbraten (oder Ghee oder neutrales Öl)
  • Salz, Pfeffer
  • Einige Korianderblätter zur Dekoration

 

Und so geht´s:

  • Zwiebel und Ingwer kleinschneiden und in Kokosöl anschwitzen
  • Topinambur hinzugeben
  • Curry und Zimt zugeben, alles unrühren und etwas anschwitzen
  • mit Brühe aufgießen und köcheln lassen, bis der Topinambur weich ist (ca 30 Min)
  • das Ganze mit demStabmixer  pürieren
  • Muskat frisch gerieben dazugeben
  • Kokosmilch zugeben und einrühren
  • mit Pfeffer und Salz abschmecken, ggf. mit Curry-Pulver und Zimt nachwürzen
  • mit frittierten Topinamur-Scheiben und Korianderblättern dekorieren. Etwas Kokosmilch macht sich auch sehr gut.

 

Guten Appetit!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.