Chopped Salad – „gehackter Salat“ mit Grünkohl, Haselnüssen, Kürbis, Ziegenkäse und Cranberries

„Chopped Salad“ – gehackter Salat – ist der neueste Trend beim Street Food in New York. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das auch bei uns ankommt. Wir brauchen dafür (neben Salat und diversen Zutaten und einer guten Salatsauce) eine halbrunde Edelstahlschüssel und ein Einhand-Wiegemesser mit Doppelklinge. Und dann geht alles ganz schnell und schmeckt umwerfend gut!

img_1309 img_8780

„Chopped Salad“ kann man mit allen erdenklichen Zutaten herstellen. In den New Yorker Salat-Bars gibt es eine unglaubliche Auswahl an Komponenten. Wichtig ist die Salatsauce. Und natürlich, dass das Ganze frisch zubereitet wird.

 

Für unseren Grünkohl-Salat haben wir diese Zutaten verwendet:

 

chopped-salad2

Und so geht´s:

  • Grünkohl waschen und trocknen, Junge Blätter mit einer Schere von den harten Rippen abschneiden
  • Haselnüsse rösten
  • Schalotte würfeln
  • Grünkohl mit Haselnüssen, Kürbisstücken, Cranberries, Schalotte und Ziegenkäse in einer halbrunde Edelstahlschüssel geben
  • Mit einem Einhand-Wiegemesser (mit zwei Klingen) hacken, bis die Komponenten eine angenehme Größe haben
  • Gehackten Salat in eine Schüssel umfüllen
  • Vinaigrette aus Aceto Balsamico, Salz, Senf und Olivenöl anrühren und mit dem Salat vermischen
  • Fertig!

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.